[ ALBiREO Beta-Cygni.org Home | Club: Info / Röhrenheime Röhrenheime / Good Stuff| Galerie | Links ]
[[ Rohrheimseiten der: AdDiHaR / A.S.S. / A.S.W.NRW / Dr.BooZu / ... ]]
[[[ Auf der A.S.S. daheim: Birgit Kremer / ATLAS / FORS / John Herschel / Karoline Herschel / Sir William Herschel / Walentina Tereschkowa / Alphonsina M. de C. / Sterntaler / Goldkehlchen und Rachenputzer / Die Okus ]]]

ALBiREO-Banner

Die Persönlichkeiten der ALBiREO stellen sich vor:

Walentina Hickups! Tereschkowa von der A.S.S.

Info Meine Taufpatin Walentina Wladimirowna T.!

Ich bin nun die Jüngste auf der A.S.S. - und habe dennoch schon so viel erlebt...

Schon lange hat mein Bedienpersonal von einer Dame wie mir geträumt: klein, leicht, rundlich, bunt, reichhaltig, so richtig Rich Field eben! Viele unserer Geschwister sind ja schon in orangeblauen Gefilden unterwegs - man denke nur an Vincent van Gogh! Oder an Theo... Und so hat sie denn schon lange im voraus den Wolfi ganz banane gemacht mit der bestellten Kathy Sullivan, aber das ist noch eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden...

ALBiREO-Invasion Auf dem Weg zur Alm wollte Birgit Kathy aus der Wolfihöhle befreien, tatkräftig unterstützt von einer konspirativen Versammlung von ALBiREOs - dem Rohrspecht von der AdDiHar, Jürgen von der A.S.N., Meinolf von der A.S.T. und unserem infiltrierten Geheimagenten Andreas vom Kl.Obs. (der sich hinter der Kamera versteckt hat).

Doch dann kam alles ganz anders!

Der Rohrspecht berichtete spät in der Nacht:

Gerhard an ALBiREO, 10.8.2001
Subject: ALBiREO: pssssst! Neueste Nachrichten aus....

.....der Höhle des Wolfis!

Das war einfach genial, das war einfach toll, ich glaube, so banane war der arme Wolfi schon lange nicht mehr. Da war er einfach chancenlos, wie da ALBiREO in Regimentsstärke einschwebte: Meinolf, Birgit, Jürgen, schließlich kurz vor Ladenschluss (sch..... S-Bahn) noch meine Wenigkeit, und plötzlich überall Namensschildchen mit orangeblauen Äuglein grinsten, und auch die Loyalität des Personals (hi Andi! ;) war da ein wenig geteilt...! ;)
 
Im Mittelpunkt hatte natürlich eigentlich - aber Katzen haben es nun einmal so an sich, und süße elegante Katzen schon gleich erst recht, dass sie durch ihr bloßes Erscheinen die allgemeine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen wissen und das auch richtig auskosten; schon beeindruckend, wie diese Dame aus der Nachbarschaft lautlos in den Laden geschlichen kommt, zwischen den Stativbeinen durchstreicht, mit einem flinken Satz auf den Tisch zwischen Computer, Klebebandrolle, Telefon und Okulare hüpft und zwar mancher Linse einen Augenwinkelblick gönnt, aber im Bewusstsein ihrer natürlichen Überlegenheit keine berührt... mindestens fünfmal haben wir sie abwechselnd hinauskomplimentiert, damit sie ja nicht übers Wochenende eingeschlossen wird.
 
Im Mittelpunkt hätte natürlich eigentlich KATHY SULLIVAN stehen sollen. Vom Fettfleck befreit sind Linse und Vergütung... Wolfi legte den kleinen Refraktor auf die Kerbe und peilte den künstlichen Stern an, aber dann schüttelte er nach einer Weile bedenklich den Kopf, und zeigte uns allen ausführlich, wie man mit Justierlaser und Cheshire und Okular einem dejustierten Objektiv auf die Spur kommt - nichts Tragisches, kriegt er leicht hin, aber nicht in fünf Minuten.
 
"Moment, ich hol ein anderes!" Sprach's und drückt Birgit die arme Kathy auf die Arme.
 
"Schwere Geburt", sagen wir, und "dann brauchst du sie ja gar nicht umzutaufen: das hier ist Kathy, und Wolfi bringt dir jetzt Walentina Tereschkowa!"

Birgit, aus vollem Halse, die arme verlassene Kathy auf den Armen wiegend:

"Ich habe abgetrieben!!!"

Tableau...

......Als wir uns ausgekringelt hatten und Walentina eine Weile später sauber justiert auf Birgits Armen lag, hat Andreas noch dieses nette Foto geknipst. Walentina

Nach ausgiebigem Baby-Streicheln fuhr der Rohrspecht fort:
 
Ich hab zwar nicht so viel Glas herausgetragen wie die anderen, aber wenigstens einen Rigel Quikfinder - damit hat Zaphod jetzt endlich seinen lang vermissten zweiten Kopf, wenn ihm der erste zu schwer wird. ;)
 
Irgendwann haben wir uns dann alle in den Biergarten verfügt - nein, Jürgen, in Bayern wird "KRISTALLWEIZEN" als Lästerung wider den Heiligen Geist verstanden, hier gibt's nur "A WEISSE" und das ist ein gesundes naturtrübes Hefeweizen! - und den Abend eines viel zu langen Tages (Wolfi hatte vor sechs Uhr früh angefangen, ich *gähn* um acht) seeeehr gemütlich ausklingen lassen. Wobei Wolfi an einer Stelle die unsterblichen Worte fand:

"Ja, die Astronomie, das kann schon mal ein wenig zur Sucht werden..."

Den Alm-Fahrern wünschen wir gute Reise und eine wunderschöne Woche mit Kristallsternhimmel, und hoffen wir, dass Wolfi bald auch mal ein paar Tage ausspannen kann (während wir Andreas banane machen)!

Es grüßt Euch
der rasende Rohrspecht-Reporter

Wenn ich auch schon benamst war, fand meine förmliche Tauffeier samt gebührendem Begießen dann einen Tag später statt, hoch droben, wo's koa Sünd gibt.

(Angeblich. Denn das mit dem Begießen sollte noch so eine G'schicht' werden... -- Rohrspecht)

Intermezzo auf der Alm
Hier stehe ich vor der Alm: links vorn das Heidi von der A.S.T., dahinter hält Grubb von unserer Partnerstation A.S.N. eine Kamera gen Himmel, und das rechts hinten, das bin ich!
Heidi, Grubb, Walentina

Zurück von der Alm berichtete Birgit selbst:

...Erstes gemeinsames Ziel war deshalb auch am 10.8. Wolfis Höhle in München, denn die Herschels entpuppten sich als äußerst reiseunlustig. Beide fürchteten, dass es ihren Spiegeln auf dem Flug etwas schwindlig werden könnte und ich wär kein gutes Albireo-Mitglied, wenn ich das nicht sofort zum Anlass genommen hätte, ein Reiseteleskop, nämlich einen 102/500 Synta-Refraktor zu bestellen, der - um Murphy's Gesetz zu umgehen - schon zwei Monate vorher auf den Namen Kathy Sullivan getauft wurde. Doch es kommt immer alles anders als man denkt .... denn Kathy kränkelte schon von Geburt an.:-(( Erste Bilder am künstlichen Stern ließen daran wohl keinen Zweifel und schonend brachten Wolfi und die ALBiREO-Mitglieder Rohrspecht, Meinolf, Andreas und Jürgen mir die schreckliche Nachricht bei. Doch bei Wolfi gibt's ja noch viel mehr Teleskope, also wurde der nächste Karton geöffnet und ein wunderhübsches blaues Teleskop erblickte dank der Geburtshelfer Jürgen und Gerhard das Licht der Welt und tat seinen ersten Schrei in einer uns völlig fremden Sprache! Aber es konnte nur russisch sein, daran hatte ich überhaupt keinen Zweifel und selig taufte ich die Kleine im Beisein all der lieben Paten auf den Namen Walentina Tereschkowa.
 
Der "Teleskop-Service-Wolfgang-Ransburg-Grüß-Gott-de" liegt in einem Märchenviertel: alle Straßennamen erinnern an die Kindheit und die Gebrüder Grimm, und wie im Märchen findet man gleich bei ihm um die Ecke auch einen wunderschönen bairischen Biergarten, in dem wir dann mit einem einer
[Birgit! Die Mass! --Rohrspecht] Mass Bier auf die neue Teleskopdame anstießen, mit dem der zweiten auf unser frohes Beisammensein und beim bei der dritten erfanden wir keine Ausrede mehr.....
Das Die vierte tranken wir nicht mehr, denn Walentina wollte schon Kassachok auf dem alten Holztisch tanzen und das war uns dann doch etwas peinlich!
 
Nach Rückkehr von der Alm schmiedeten die Albireos gleich neue Pläne, aber Walentina konnte nix dazu sagen, denn sie war von ihrer Reise aus München noch nicht in ihrem neuen Heim eingetroffen...

(Birgit weiter am 19.8.)
...Walentina können wir zu diesem Ansinnen nicht befragen, denn sie liegt ja jetzt bei Meinolf im Keller! Warum in Meinolfs Keller, wollt Ihr wissen? Hihi, damit der Wolfi sie mir per UPS schickt, weil ich sowieso schon 23 kg Übergepäck hatte!!!! Außerdem fehlten bei Walentina Tereschkowa die Nachführwellen, die dann in München dazugepackt werden müssen. Und ne Schraube fehlte IHR auch, nicht MIR!!!! Sollte der Wolfi sich tatsächlich daran erinnern, findet er dann im Innern des Kartons auch noch mein Reisebügeleisen, das nicht mehr in den Koffer passte ...... Ihr versteht nur railwaystation? Macht Euch nix draus, das ist auch alles wirklich verworren und kompliziert!

Jochen an Birgit, 26.8.:
Birgits Bericht aus Österreich fand ich fantastisch. Neben dem Schwarm der Maksutöffchens auf Tom's Familien-Bild seiner Teleskope war der Gedanke an Kasatschok tanzende Chromaten ein humoriges Highlight. Das Reisebügeleisen in Walentinas Pappkarton ist echt die krummste Gelbfrucht die dem Wolfi vielleicht bisher untergekommen ist - genial!!

Birgit an Nina, 26.8.:
Hab herzlichen Dank für Deine Grüße an Walentina... sie ist allerdings noch gar nicht hier eingetroffen, aber ich geh mal davon aus, dass UPS sie in den nächsten Tagen bringt. Es sei denn, den Wolfi haben wir schon so Banane gemacht, dass er Jürgens Stativ mir schickt und Walentina sich auf den Weg nach England macht! SOS SOS SOS, lieber ANDREAS, sag, dass diese Moeglichkeit nicht eintreffen wird!!!:-))))))))

Birgit an ALBiREO, 31.8.:
Am Montag werd ich mal ne Vermisstenanzeige in München aufgeben, denn von Walentina immer noch nicht die Spur...! Sollte der Wolfi sie einem von Euch irrtümlicherweise geschickt haben, redet bitte ein bisschen mit ihr! Sie versteht schon ein paar Brocken deutsch!!!

Also sprach darauf der Rohrspecht:
Die arme Walentina Wladimirowna, hoffentlich wird sie nicht versehentlich als Spätaussiedlerin-Flüchtling irgendwo abgefangen...

Doch Andreas beruhigte uns:
Es wundert mich, dass Deine Walentina noch nicht gelandet ist, denn die es jetzt schon ne Woche unterwegs!

Doch noch beinahe eine Woche sollte ins Land streichen, nicht ohne weitere Mutmaßungen...

Birgit an ALBiREO, 2.9.:
Hihihi, oder sie fand ein nettes Spechtelplätzchen in den Pyrenäen...! Oder die vom Zoll fanden mein Reisebügeleisen in dem Karton...! Andreas versprach mir, sich am Montag um den XY-Fall Walentina zu kuemmern, denn in München ist sie auch nicht mehr!

Birgit, 4.9.:
Letzte Neuigkeiten von Walentina: Entgegen erster Vermutungen hatte Wolfi gar nicht soooo viel Bügelwäsche....
 
Walentina irrt seither von UPS-Lager zu UPS-Lager. Im letzten wurde mir gesagt, dass sie sich wohl von der Reiserei ein bisschen übergeben hat, denn der Karton sei fleckig! Hihi, ich ließ sie in dem Glauben, denn da ist bestimmt nur was aus ihrer Vodka-Flasche ausgelaufen, wie Jochen schon sehr richtig vermutete! Hab ich auf der Alm schon gemerkt: Walentina trinkt sich mal gerne einen, auch über den Durst!

Nina, 4.9.:
Große Sorgen bereiten mir Deine Berichte über Walentina. Das mit dieser Alkoholsucht macht mich sehr nachdenklich. Sollte ein Teleskop nicht eigentlich "nur" unter Spechtelsucht leiden? Ok, mein Chief hat auch ein Schokoladenproblem - aber Alkohol gibt mir sehr zu denken. Vielleicht fühlt sie sich verwahrlost, weil sie von einem Lager zum anderen geschoben wird. Aber wenn Du sagst, sie habe diese Anwandlungen schon auf der Alm gehabt...
 
Ich hoffe nur das Beste für sie und wünsche ihr, dass sie bald über ihre Probleme hinweg kommt.
 
Der Chief hat übrigens auch anmerken lassen, dass er immer für sie da sein würde...
;-)

Rohrspecht vorlaut am 5.9.:
> Von Walentina immer noch nicht die Spur .....!
Sollen wir Wolfi mal losschicken, um (a) in der Umlaufbahn, (b) in der kasachischen Steppe nach ihr zu suchen...?

und Birgit scheint nun selbst zu einem Beruhigungsschlückchen gegriffen zu haben????
Also uuuups die Sache ups ist die upsups, dass uuuuuuups UPS Walentina immer noch uuups durch uppppps die Gegend ups fährt ups! :-)))) Und Walentina ist wohl jedes Mal beschwippster! Ach was beschwippst, völlig blau soll sie sein!!!! :-))))))))))))))

Rohrspecht, 5.9.:
Zaphod protestiert auf das Schärfste. (Er will auch was!!!! Er fühlt sich so weiß in diesem weißBLAUen Freistaat!)

Birgit:
Vielleicht möchte er ja mal wieder ins Restaurant am Ende des Universums!
Wenn das nicht geht, gib ihm sonen pangalaktischen Donnergurgler!!!!

Und dann geschahen Zeichen und Wunder!

Birgit an Rohrspecht:
Freue Dich und frohlocke mit mir, Walentina torkelte eben zur Tür rein!!!

Der Rohrspecht hielt wieder mal seinen Schnabel nicht:

(Marbella A.S.Socia-ted Press, 05.Sep.2001)
Der eiserne Vorhang ist gefallen!
Wie aus gewöhnlich bestens unterrichteten Kreisen verlautet, ist die lang vermisste, lang ersehnte Walentina Tereschkowa vor wenigen Minuten auf der A.S.S. eingetroffen!
 
Walentina Wladimirowna, schon vor beinahe 4 Wochen erfolgreich aus der Wolfihöhle befreit, berichtete mit Schrecken von ihrer langen Gefangenschaft im Reich der dunkelbraunen Upse.
 
"Uuups. Sie haben ups mich ups von hier nach ups da gekarrt ups. Und dann von da ups nach dort ups. Und von dort na*ups*ch wieder woandershin. Zum Glück hat Wolfi mich ups nicht darben lassen. Ups ich hatte ein paar gute ups Flaschen Wod*ups*ka in meiner ups Kiste...."
Sonst kann die Astronautin sich nur noch an wenige Einzelheiten ihrer Odyssee erinnern........
 
Nun sind wir alle höchst gespannt, wie sie sich in die hochwissenschaftliche Herschelrunde findet! Und was sie nach der Einweihung hoch auf der Alm so alles in wenig mehr als Meereshöhe, aber südlichen Breitengraden entdeckt!
 
Die Suchtrupps, die noch in der kasachischen Steppe ups unterwegs sind, werden hiermit gebeten, sich ins Sternenstädtchen zurückzubegeben.....
-(c)ASS,lS,BK und schamlos-schnell weitergeleitet vom Rohrspecht :)

Birgit ergänzte:
Liebe Albireo's!!!
 
Die ASS bestätigt die Neuigkeit aus dem Rohrspechtnachrichtenzentrum!!!
 
Walentina machte ihrem blauen Tubus voll die Ehre und torkelte ... ups ... hier vor wenigen Stunden angesäuselt... ups... zur Tür herein .... voll wie eine Kosakin !!! Also in DEM Zustand hab ich es erst überhaupt nicht gewagt, sie den Herschels vorzustellen, die ja kaum jemals ans Vergnügen und immer nur an die Wissenschaft denken!!! Wisst Ihr, WO ich sie aufladen musste?!?! Auf dem Parkplatz einer Diskothek.... !!! Walentina lallte zu ihrer Entschuldigung... ups ..., dass der UPS-Fahrer meine Anschrift ups nicht gefunden hätte. Doch ich glaubte ihr kein Wort!!! Auf der Hand liegt, dass sie in den letzten Vollmondnächten in diesem Nachtetablissement bis spät in die Puppen Kassachok getanzt hat! Sie steht nun im Flur und trällert irgendwas von "Petruschka, spielt auf der Balalaika..." Nicht zum Aushalten!!! Hoffentlich fallen ihr keine Ivan-Rebroff-Lieder ein!!!! Wisst Ihr was, ich stopf ihr jetzt mal das 2"-Zenit-Mäulchen!!!!
 
Bis später! Ich halte Euch über alles auf dem Laufenden!!!
 
Orangeblaue (ich kann heute das Wort "blau" nicht gut vertragen) hihihi-Sternengrüße
 
Birgit

Frank noch am 5.9.:
...Glückwunsch zur ... ups ... Ankunft von ... ups ... Walentina ;-)

Lotz am nächsten Morgen:
Merke: zuviel Ups ist nicht gut für das Orientierungsvermögen!
Oder findest Du Dich nach einigen Upsern noch am Himmel zurecht?
braungoldene Upse
Markus vom Spagat

Meinolf:
...Da werden die Herschels sicher ihr blaues Wunder erleben!

Birgit am 6.9.:
Danke, dass Ihr Euch mit mir freut, dass das Mädchen nun endlich angekommen ist!
 
Heute hat sie erstmal bis in die Puppen ihren Rausch ausgeschlafen. Als sie dann endlich doch wach wurde, sang sie zu soner herzzerreißenden Melodie "Zieht Euch waaaaaaaaaarm an". Offensichtlich dachte sie, sie sei in Sibirien... Na, ich hab ihr erklärt, dass sie nun auf der ASS sei, wo sie sich über die Kälte keine Sorgen mehr zu machen braucht. Dann wollte sie frühstücken... natürlich nur eingelegte Heringe! So gegen 3h war sie dann mehr oder weniger salonfähig und ich hab's gewagt, sie den Herschels vorzustellen!
 
Es kommt immer alles anders als man denkt, denn Sir William ließ sofort seine Studien Studien sein und verwickelte Walentina in ein Gespräch über Musik! Noch nie hab ich ihn so aufgekratzt gesehen! Und Karolinchen war von mehr weiblicher Gesellschaft auch sofort ganz begeistert! Sie meint, dass dieses junge Ding ein bisschen Leben in die Bude bringt! Aus der Zubehörtasche hörten wir dann plötzlich ein lautes Schluchzen: Alfred, der XXXII, der sich einfach irrsinnig freute, dass Walentina nun wieder bei ihm ist und auch die Russin klimperte ihm keck mit dem Oku-Auszug zu. Ist es nur Einbbildung, oder sah Sir William wirklich ein bisschen enttäuscht aus?!?
Ihr seht, das kann hier auf der ASS leicht zur Telenovelle ausarten!
;*)
 
Eben hab ich noch Walentinas Sucher justiert und mich gewundert, dass die Nachführwellen alle beide nur in der RA-Achse nachführten. Gott sei Dank postete ich dieses Problemchen nicht in die boards "Selbstbau & Montierungen", denn schon nach ner halben Stunde fand ich ganz alleine raus, dass ich sie ja auch beide an der RA-Achse angeschraubt hatte! hihi
 
Vielleicht wird's heute abend klar und Walentina und ich machen einen Spechtelausflug! Mir erschien's sicherer, sie nicht bei den Herschels schlafen zu lassen, denn wer weiß... wer weiß... was da passieren kann. Also steht sie im Flur, direkt neben der Tür nach draußen. Wie praktisch! Meine unastronomischen Freunde werden zwar beim nächsten Besuch die Hände über den Kopf schlagen, dass sie nun schon am Eingang über Teleskope stolpern, aber was soll's! Verhütung muss sein!
:-)))))))

Dr. Kießlings Kommentar am 9.9.:
Hast du Walentina in flagranti erwischt, oder haben die Herschels die Flasche vielleicht absichtlich dort postiert?! Na, ich weiß nicht... Aber auch wenn: russische Seele riecht nicht nur bißchen nach Wodka, chat auch großes Cherz. Und liebt Familie noch mehr als italienisches Mafia! Und ist unverwüstlich, und wenn Cherschels sein alle rostig und blind, Walentina wird stehen und gucken und gucken... Gönn' ihr das bißchen Wodka, ist in Rußland oft einziges Medizin!

*freu* woraufhin ich Michael sogleich zu meinem Leibarzt erkoren habe - seine Wodka-Rezepte gefallen mir! Sehr! Ich vertraue der Naturheilkunde - und Ärzten, die meine russische Seele verstehen!!! :)))

M. Kießling am 11.9. morgens:
Leibarzt von Walentina, welche Ehre!
Ich nehme diesen Auftrag sofort an und habe auch schon einen Rezeptblock vorbereitet, von dem ich, je nach Befinden, immer mal ein Blatt vorbeischicken werde. Das werte Befinden müßte mir die Gute aber bitte regelmäßig mitteilen, möglicht rechtzeitig vor dem Delirium! Bitte übermittle Walentina folgendes wörtlich: Wenn du bekommst erstes Rezept, mußt nicht kriegen Panik. Steht zwar drauf Alcohol. absol. pro analysi, ist aber Tarnung für Krankenkasse. Apotheker weiß bescheid, hat großen Vorrat von Wodka Moskowskaja bekommen, auch auf Rezept. Und wenn du bist in Apotheke, denke immer an alte russische Tradition: der erste wird immer getrunken sofort! Auf Gesundcheit, auf Cheimat und auf Lenin! Soweit mein erster leibärztlicher Rat (gibt's in Spanien eigentlich Krankenkassen?). Der Lenin ist übrigens nur ein Test (mußt du ihr nicht sagen!), so bekommt man am besten heraus, ob die Gute für irgendwelche geheimen Organisationen arbeitet. Ja, russische Seele ist sehr empfindlich!
 
Birgit, ich glaube, das leichte Chaos auf der ASS ist das beste, was euch passieren kann. Meist entsteht daraus ein so wohlgeordneter Haufen, der dann ein lebenlang hält...
 
Vorerst viele leidärztliche Grüße (leibärztliche natürlich) von der N.O.N.S.E.N.S.!

Das Bedienpersonal bechauptet, es chabe mich auf frischer Tat ertappt! Dabei ist das alles nicht wahr! John, der Chlawiner, chatte vorcher die chalbe Wodkaflasche umgefüllt und mit Wasser nachgefüllt!!! Das Beweisstück

Walentina denkt aber nicht NUR an Wodka... ähm, oder so ähnlich...

Birgit am 20.9.:
Walentina (...) hat mir mitlerweile in ihrem gebrochenen deutsch klar gemacht, dass sie zwar ne Refraktorin sei, aber doch auch nen Spiegel haben möchte. Nur ... welch fürchterlicher Irrtum, Rohrspecht... sie setzt das gleich mit einem Alkohol-Spiegel!!!

(Wo sie doch, wie Birgit ihr immer wieder geduldig erklärt, schon einen Zenitspiegel hat.)

Aber sagt nichts - Walentina kann, wenn sie will, auch eine Spiegelreflex mal 10 Minuten ruhig halten und geradeaus in eine Richtung zielen... schaut mal in die Galerie!
 


Silvester Wir feiern Silvester 2001!
400×597 JPEG, 23KBy

Walentina kommt unter die Haube...

Das ist eine lange Geschichte! Und natürlich kommt die Allholoast-, Alkoulkostro-, herrje, die C2H5OH-Astronomie dabei nicht zu kurz... bis hin zur rauschenden Doppelhochzeit in M42.
 

Walentina wird Mutter!

Für die süßen Zwillinge ist natürlich eine eigene Seite eingerichtet!
 


[ ALBiREO Beta-Cygni.org Home | Club: Info / Röhrenheime Röhrenheime / Good Stuff| Galerie | Links ]
[[ Rohrheimseiten der: AdDiHaR / A.S.S. / A.S.W.NRW / Dr.BooZu / ... ]]
[[[ Auf der A.S.S. daheim: Birgit Kremer / ATLAS / FORS / John Herschel / Karoline Herschel / Sir William Herschel / Walentina Tereschkowa / Alphonsina M. de C. / Sterntaler / Goldkehlchen und Rachenputzer / Die Okus ]]]
©Walentina Tereschkowa und Birgit Kremer, A.S.S.
und viele weitere ALBiREOs
Fotos: Andreas Murner, Kl.Obs., und Birgit Kremer
Wolfi Ransburg appears courtesy of Teleskop-Service Wolfgang Ransburg, München
Logo: Tom Rainy - mad-hatter@beta-cygni.org
Webhosting: Rohrspecht - webmaster@beta-cygni.org